Glaube Orte Kunst

Eingetragen bei: Aus der Werkstatt, Events, Flensburg | 1

Der Museumsberg Flensburg präsentiert gemeinsam mit vielen Partnern im Lutherjahr 2017 ein Ausstellungsprojekt zum Reformationsjubiläum.

Im Zentrum des Vorhabens stehen mittelalterliche vorreformatorische Skulpturen, die sich seit mehr als hundert Jahren im Flensburger Museum befinden. Für einen Sommer werden diese Skulpturen in die Kirchengemeinden nördlich und südlich der deutsch-dänischen Grenze zurückkehren, aus denen sie ursprünglich stammen. Das Ausstellungsprojekt will ihre Geschichte erzählen. Trotz des ausgebliebenen Bildersturms zu Zeiten der Reformation landeten diese Skulpturen häufig auf Dachböden und in Rumpelkammern. Der Gründer des Flensburger Museums, Heinrich Sauermann, brachte die hölzernen Kunstwerke am Ende des 19. Jahrhunderts ins Museum und bewahrte sie vor dem Verfall.

Einige Skulpturen durften vom zweiten Lehrjahr der Werkkunstschule nachgeschnitzt und dabei recht frei ergänzt werden. Die Arbeiten wurden begleitet vom Offenen Kanal Flensburg.

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterBuffer this pageFlattr the authorShare on LinkedInPin on PinterestShare on StumbleUponDigg thisShare on TumblrShare on RedditShare on VKShare on YummlyEmail this to someonePrint this page
Verfolgen carver.s:

Einer von drei Holzbildhauermeistern in Flensburg und Webmaster dieser Seite.

One Response

  1. susanne

    Hallo,

    ich hab gestern zwei eurer Schülerinnen im Rahmen der Langen Nacht der Museen kennengelernt. Vielen Dank für diesen interessanten Einblick in das, was ihr macht! Und weil das so spannend war, kam ich heute auch nicht drumherum, mich auch hier mal umzusehen. Wirklich toll! Ich wünsch euch weiterhin viel Freude – vor allem den beiden Mädels aua dem zweiten Lehrjahr, die gestern im Museum geschnitzt haben 🙂

Hinterlasse einen Kommentar