Preisverleihung der Heinrich Sauermann Stiftung

Veröffentlicht in: Events, Neuigkeiten | 0

Endlich!
Heute wurden in der Werft von Robbe & Berking die Preiträger*innen des Sauermann-Wettbewerbes bekannt gegeben.
Zum Thema „Spielraum“ hatten das dritte Ausbildungsjahr der Berufsfachschule Holzbildhauerei geschnitzte Holzskulpturen für den Wettbewerb eingereicht.
Allen Arbeiten ging eine intensive Auseinandersetzung mit der Thematik voraus und die Arbeiten zeigen nicht nur eine große Vielfalt, sondern auch eine handwerklich gekonnte Umsetzung.
Der dritte Preis (400,-€) ging an „11.456cm³ Spielraum“ von Julian Nogli. Eine lebensgroße Büste die nicht nur in der handwerklichen Umsetzung überzeugt, sondern auch in ihrer Anlage und handwerklichen Umsetzung.
Der zweite Preis (600,-€) ging an „… breit aus die Flügel beide…“ von Lykke Luther.
Ausgangspunkt für ihre Arbeit war das Pressefoto des toten Flüchtlingsjungen Alan Kurdi, dessen Geschichte sie mit ihrer bewegten Familiegeschichte in Bezug setzen konnten. Eine tolle Arbeit, die in realistischer Weise den toten Alan Kurdi darstellt.
Der erste Preis (800€) ging an „ohne Titel“ von Marius Hess.
Die Skulptur bietet viele Ein- und Ausblicke und läd ein, rundum die Gesamtheit bis zur Auflösung in goldene Würfel zu erleben.
Eine überragende Arbeit!

Vielen Dank an die Gastgeber Familie Berking, an die Heinrich-Sauermann-Stiftung und an die Jury (Martin Messenburg und Ove Ramm, als Vertreter des Stiftungsvorstandes, Museumsdirketor Dr. Michael Fuhr, Fabian Vogler, ehemaliger Schüler und freischaffender Künstler und Thomas Deckert, Leiter der Berufsfachschule Holzbildhauerei).

Folge uns carver.s:

Einer von drei Holzbildhauermeistern in Flensburg und Webmaster dieser Seite.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.